Schaugarten

Die Sauti Kuu Schaugärten sind Lernprojekte für Kinder und Jugendlichen, ihre Familien und die gesamte Gemeinschaft. Zu den angebauten Pflanzen in den saisonalen Gärten gehören einheimische Gemüse wie Augenbohnen, Grünkohlsorten, Schwarzer Nachtschatten, Kohl, Zwiebeln, Paprika, Kürbis, Okra, Hauswurz, Koriander, Spinnenkraut und Moringa.

Angebaute Feldfrüchte sind Erdnüsse, Wassermelone, Sojabohnen, lokale Maissorten, Sorghum und Sesamsamen, dazu Früchte wie Tangerinen, Orangen, Mangos, Bananen, Avocados, Cherimoyas, Maulbeeren, Papayas und Guaven. Sogar Palmen wachsen auf dem Sauti Kuu Gelände, um die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten aufzuzeigen. In verschiedenen Bereichen des Gartens wird Sativagras eingesetzt, um das Regenwasser zu binden.

Im Rahmen der Ausbildung in den Sauti Kuu Schaugärten lernen die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Familien alles über die verschiedenen Erntepflanzen und ihre Anbautechniken.

Dabei vermittelt ihnen Sauti Kuu die Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft mittels natürlicher Düngung und Kompostierung zur Verbesserung der Bodentextur – eine Maßnahme, die schon allein deswegen wichtig ist, da die Familien über keine Geldmittel verfügen, um Saison für Saison chemische Dünger oder manipuliertes Saatgut zu kaufen.

Sauti Kuu verfügt außerdem über eine Baumschule, in der Bäume wie der südafrikanische Eukalyptus, Stieleichen, Jacaranda, Moringa und verschiedene Obstbäume herangezogen werden. Diese werden an die lokalen Gemeinden verkauft, um ein Einkommen zu generieren. Das SKF Sustainable Economic Growth Team bringt den Jugendlichen bei, wie sie selbst eine Baumschule anlegen können, sodass auch sie in der Lage sind, mit ihrer eigenen Baumschule Geld zu verdienen.

Zurück zur Übersicht