Sport-, Ressourcen- & Ausbildungszentrum

Alego, Kenia

Einblicke

„Use what you have to get what you need“ – das ist das Motto von Sauti Kuu. Wir möchten junge Menschen darin anleiten, ihre lokalen Ressourcen zu nutzen, um sich selbst zu helfen. Sauti Kuu stellt den Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung, der ihnen dabei helfen soll, sich auszuprobieren, ihr Talent zu erkennen und ihr Potenzial zu entfalten. Kindern, die aus dem Schulsystem ausgeschieden sind, versucht Sauti Kuu Praktika und Ausbildungsplätze zu vermitteln. In ihrer langjährigen Arbeit im humanitären Bereich hat Dr. Obama die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen die Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation sehr wohl nutzen und auch mit dem nötigen Selbstbewusstsein an die Arbeit gehen. Jungen Leuten das Wissen und das Selbstvertrauen zu geben, um ihren eigenen Weg zu finden, ist das Ziel von Sauti Kuu.

entwicklung

Persönlichkeits­entwicklung

Ziel dieses Programms ist der Aufbau von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl der jungen Menschen sowie die Förderung von Motivation und Durchhaltevermögen. Mittel hierfür sind Persönlichkeitstrainings, Aufklärungsworkshops und Sport sowie kreative Tätigkeiten wie Tanz, Musik und Theater. Außerdem steht die Entwicklung von persönlichen und sozialen Kommunikations- und Führungskompetenzen im Fokus.

ausundweiterbildung

Aus- &
Weiterbildung

Sauti Kuu bietet Nachhilfe, Schulsponsoring, Ausbildungsprojekte und Berufsberatung. Die Nutzer des Aus- und Weiterbildungsprogramms von Sauti Kuu sind junge Leute, die aus ärmsten Verhältnissen kommen. Mit Hilfe von Sponsoren vergibt Sauti Kuu Stipendien, die den jungen Leuten ermöglichen, eine weiterführende Schule zu besuchen oder einen Schulabschluss zu bekommen.

wachstum

Nachhaltiges Ökonomisches Wachstum

Eine Kernaufgabe von Sauti Kuu ist die Förderung der nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung in der ländlichen Region Kenias. Dies geschieht, indem Bauernfamilien Möglichkeiten aufgezeigt werden, ihre finanzielle Situation zu verbessern und wirtschaftlich unabhängig zu werden. Dazu gehört einerseits der Umgang mit Geld, andererseits auch ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt in Form von Projekten, die Wissen zu Anbautechniken, Viehzucht und Wasserwirtschaft vermitteln.

Zurück zur Übersicht