You are your future: Use what you have to get what you need

Kenia

 

Sauti Kuu hilft Kindern und Jugendlichen, ihre Sozialkompetenz zu verbessern und auf diese Weise ein Sozialverhalten zu erlernen, das ihren Charakter bildet und ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstachtung stärkt. Ein Fokus liegt auf der Bekämpfung der Opfermentalität, die unter benachteiligten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien vorherrscht. Ihnen soll ein Verantwortungsgefühl vermittelt werden, das die Betroffenen in die Lage versetzt, Teil des Entscheidungsprozesses zu werden, der über ihre Zukunft bestimmt.

Eine der ersten Aktivitäten der Sauti Kuu Foundation bestand darin, einen Workshop abzuhalten, in dem Jugendliche aus dem ländlichen Alego (im Westen Kenias) Strategien und Wege für die Stiftung diskutierten, um ihrem Leben einen positiven Impuls zu verleihen.

Es ging beim Brainstorming um Themen wie das Potenzial der Jugend und den Beitrag, den man für die Gemeinschaft leisten kann. Das Hauptaugenmerk des Workshops lag darauf, einen Aktionsplan für Sauti Kuu zu entwickeln, der jungen Menschen dabei helfen kann, wirtschaftliche Unabhängigkeit für sich zu gewinnen und dabei etwas Positives für ihre Gemeinschaften zu leisten.

Aus der Diskussion wuerden von den Jugendlichen folgende Themen herausgearbeitet:

  • Förderung der Selbstverwirklichung und Eigenverantwortung
  • Bildungsfördermöglichkeiten und Abeitsplatzbeschaffung
  • Umweltschutz und Umweltverwaltung
  • Förderung des Peer-Lernens (Jugendliche durch junge Instruktoren) zu den Themen Gesundheit und HIV/AIDS Aufklaerung, Ernährungsberatung, Sexualverhalten und Beziehungen.
  • Förderung der eigenen Kultur

Das Aus- und Weiterbildungsprogramm soll Kinder und Jugendlichen helfen, einen Schulabschluss zu erlangen. Für diejenigen, die aus dem Schulsystem ausgeschieden sind und nicht mehr integriert werden können, vermittelt Sauti Kuu Praktika und Ausbildungsplätze. Für die Jugendlichen, die einen überdurchschnittlich guten Abschluss in der Schule haben und eden Besuch einer Universität oder eines Colleges anstreben, sucht Sauti Kuu Sponsoren.

Sauti Kuu ermöglicht es bedürftigen Jugendlichen, ihre Schul- und Berufsausbildung voranzutreiben. Auf diese Weise erhalten sie die Chance, ihr volles Potenzial zu entfalten und ihre Ziele zu erreichen. Außerdem zahlt Sauti Kuu Schulgebühren für diese Kinder und Jugendlichen und bietet ihnen Life Skills Trainings und einen Bibliotheksservice an.

Sauti Kuu versucht, Jugendliche in ländlichen Gegenden zu motivieren und ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern. Sie sollen lernen, wie sie ihr Potenzial und ihre Energie nutzen können, um Fähigkeiten zu erlernen, die ihnen den Weg zu einer Beschäftigung oder einer Weiterbildung eröffnen. Die Berufsausbildung konzentriert sich dabei aber nicht allein auf das Erlernen von Fähigkeiten, sondern zeigt den Jugendlichen, wie sie ihr Wissen in der Praxis umsetzen können und beispielsweise durch den Einsatz lokal verfügbarer Ressourcen ihre Lebensumstände verbessern können. Das Training richtet sich insbesondere an Jugendliche ohne Ausbildung oder Arbeitsstelle.

Das Ausbildungssystem von Sauti Kuu konzentriert sich stark auf die praktischen Aspekte der unterschiedlichen Lehrberufe, aber ebenso auf die Ausbildung von Soft Skills, vor allem im Bereich der Arbeitsethik. Ziel ist es, eine solide Grundlage und ein unternehmerisches Gespür zu vermitteln und die Teilnehmer fit für den Arbeitsmarkt zu machen. 

Der Ansatz von Sauti Kuu ist ein praxisbezogenes Bildungssystem. Dabei handelt es sich um ein alternatives System, das von Anfang an gezielt praktische Erfahrungen in die Ausbildung bringt. Es verbindet auf einzigartige Weise die Praxis mit den theoretischen Grundlagen des Learnens. Nach dem Motto ‘Learning by doing’ wird so die praktische Fachkraftexpertise gefördert und eine kompetenz und Konkurrenzfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt gewährleistet.

Die Ausbildung besteht zu etwa 80% aus praktischem Lernen unter normalen Arbeitsbedingungen, ergänzt durch etwa 20% theoretische Ausbildung. Außerdem leisten die Auszubildenden im Rahmen ihrer Ausbildung auch gemeinnützige Arbeit, um der Gemeinschaft etwas zurückzugeben.

 

Tischler

Schweißer

Maurer

Elektroinstallateur

Kfz-Mechaniker

 

Friseur & Kosmetiker                            

Schneider

 

Umweltmanagement

Buchhaltung

Finanzen

Unternehmensgründung

Finanzierungsmanagement, Karriereberatung und -betreuung

Soziales Unternehmertum

Motorradfahren / Fahrstunden

 

Zurück zur Übersicht